schwangerschaft

 

Schwangerschaftsvorsorge

 

  • Die Schwangerschaft ist ein natürlicher Prozess im Leben einer Frau.
  • Ich möchte Sie achtsam und umfassend währenddessen betreuen und Sie darin unterstützen gestärkt und mit viel Selbstvertrauen in die Geburt und in die Zeit danach zu gehen.

 

§2 Aufgaben und Pflichten

(1) "Hebammen haben Schwangere, Gebärende, Wöchnerinnen, Mütter und Neugeborene Hilfe zu leisten und Rat zu geben.

Dabei ist deren Gesundheit zu fördern, zu schützen und zu erhalten.

Bei der Betreuung sind neben medizinischen auch soziale und psychosoziale Faktoren, insbesondere in belastenden Lebenssituationen, zu berücksichtigen. Die Schwangere, Gebärende, Wöchnerin oder Mutter ist zur Mitarbeit zu gewinnen, ihre Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung sind zu fördern, zu schützen und zu erhalten."

 

  • Die vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen gemäß den Mutterschaftsrichtlinien führe ich im Kölner Geburtshaus durch.
  • Overbeckstrasse 7, 50823 Köln-Neuehrenfeld. https://www.geburtshaus-koeln.de/
  • Dabei betreue Sie in regelmäßigen Abständen, im Wechsel mit Ihrem/Ihrer Gynökologe/in, ab Beginn der Schwangerschaft oder spätestens ab der 30. Schwangerschaftswoche.
  • Durch meine Ausbildung bin ich dazu befähigt die Schwangerschaft kompetent und eigenständig zu betreuen.
  • Für die Ultraschalluntersuchungen oder beim Erkennen von Komplikationen überweise ich an den/die Gynäkologen/Gynäkologin oder an andere Berufsgruppen.
  • In der Schwangerschaft und im Wochenbett wende ich, falls nötig, oft auch kombiniert und ergänzend, die anthroposophische Medizin, Phytotherapie, Massage nach Dr. Gowri Motha, Homöopathie, Akupunktur und die klassische Schulmedizin an.

 

 

Die regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge beinhaltet:

  • Anamneseerhebung.
  • Blutdruck- und Urinkontrollen.
  • Berechnung der Schwangerschaftswoche.
  • Blutentnahmen.
  • Feststellung des Körpergewichts.
  • Erfragen von Kindsbewegungen und evtl. Abklärung von Schwangerschaftsbeschwerden.
  • pH-Bestimmung vom Scheidenmilieu.
  • Nur bei spezieller Indikation: vaginale Untersuchung.
  • Kontrolle der kindlichen Herztöne.
  • Lage- und Größenbestimmung des Kindes und der Gebärmutter durch die Leopold-Handgriffe, Messung vom Symphysen-Fundus-Abstand und Leibesumfang.

Alle Vorsorgeuntersuchungen werden in Ihrem Mutterpass dokumentiert.

 

 

Zu folgenden Themen berate ich Sie in der Schwangerschaft und/oder leite Sie interdisziplinär weiter:

  • Beratung bei einer bestehenden Beckenendlage. 
  • Beratung zu geburtsvorbereitenden Maßnahmen.
  • Beratung zu Medikamenten, Genussmittel, Reisen, Sport und Pränataldiagnostik in der Schwangerschaft.
  • Ernährungsberatung in der Schwangerschaft, bei Gestationsdiabetes und in der Stillzeit.
  • Auch für Frauen die sich vegetarisch und/oder vegan ernähren.
  • Hilfe und Beratung bei Schwangerschaftsbeschwerden gehören natürlich zur Betreuung dazu, hierfür können auch Termine unabhängig von den Vorsorgeuntersuchungen vereinbart werden.

Die Kosten für die Vorsorgeuntersuchungen und die Beratungstermine - Hilfe bei Beschwerden - übernimmt Ihre Krankenkasse.